Werkschau Anglina Maccarone

«Mein erster Film Kommt Mausi Raus?! war meine Antwort auf Filmheldinnen, deren Lesbischsein als tragische Veranlagungfestgeschrieben wurde. Ich hatte Sehnsucht nach einem anderen Bild, wollte die Absurdität der Heteronormativität und der Notwendigkeit eines Coming-outs entlarven. Eine Komödie schien mir dafür Anfang der 90er die geeignete, subversive Waffe. Ich habe den Film gemacht, den ich selber gerne sehen wollte. So ist es geblieben: meine Filme sind Momentaufnahmen.
Die Idee zu
Fremde Haut entstand, als in Deutschland damit begonnen wurde, das Asylrecht auszuhöhlen, und es auch in anspruchsvollen Medien von Begriffen wie Asylantenflutwimmelte. Dem klischierten Bild wollte ich einen Menschen entgegensetzen, Fariba, die um ihre Identität ringt, erst im Iran und dann in der deutschen Provinz. Das Drehbuch schrieb ich gemeinsam mit der Kamerafrau Judith Kaufmann, die Montage übernahm Bettina Böhler, beide sind mir wichtige Komplizinnen bei meiner Filmarbeit.
Verfolgt – nach dem Drehbuch von Susanne Billig – erzählt von der 50-jährigen Bewährungshelferin Elsa und ihrem 16-jährigen Schutzbefohlenen Jan, der sie in eine sadomasochistische Affäre verführt, für die sie ihr gesamtes Leben in Frage stellt. Weil ich mir diesen Film nur in schwarz-weiss vorstellen konnte, fanden wir keine Unterstützung bei Spender_innen und drehten mit sehr kleinem Budget. Und wurden mit einem Goldenen Leoparden in Locarno belohnt.
Vivere ist vielleicht mein persönlichster Film. Für ihn habe ich in der Strasse gedreht, in der ich aufgewachsen bin. Aus der jeweils subjektiven Perspektive dreier Frauenfguren wird ein Heiligabend on the roadgeschildert, an dem sie sich mit ihren Lebenslügen konfrontieren, während die anderen feiern.»

Angelina Maccarone

Kommt Mausi Raus
Sa 10.11. · 15:30 Uhr · Kino i.d. Reitschule - Tickets
Fremde Haut
So 11.11. · 13:00 Uhr · Kellerkino - Tickets
Verfolgt
So 11.11. · 16:30 Uhr · Cinématte - Tickets
Vivere
Sa 10.11. · 18:00 Uhr · Kino Rex - Tickets

 

More in this category: « Trailer Shows Rosa Brille »