Queersicht und Tanz in Bern

 

Di 07.11. | 20:00 Uhr | Dampfzentrale
Performance Eisa Jocson
Ticket Vorverkauf über Starticket

Zwischen Schneewittchen und der Suche nach sich selbst 1937: Walt Disneys Trickflm «Schneewittchen» wird uraufgeführt. Grazil, singend, tanzend: Disneys Schneewittchen setzte sich eigentlich aus drei Frauen zusammen: dem Sopran der Adriana Caselotti, den Bewegungen der Tänzerin Marge Champion und dem Aussehen des Stummflmstars Janet Gaynor. Das Ergebnis? Die Heldin des Films wirkt auf unschuldige Weise verführerisch. Die Performerin und Tänzerin Eisa Jocson dekonstruiert Schneewittchen und ihre Bewegungen. In der zweiteiligen Serie «Happyland» fokussiert sie auf die europäischen Stereotype von Figuren in Vergnügungsparks.

Identität und Tanz

Queersicht präsentiert mit «The Fits» von Anna Rose Holmer eine Auseinandersetzung mit dem Erwachsenwerden eines Mädchens: Wenn man sich zwischen dem Boxstudio des eigenen Bruders und einer Mädchentanztruppe entscheiden muss, die von pulsierender Energie getrieben wird: Auf welche Seite stellt man sich dann? Was wird sich nach dieser Entscheidung verändern?

More in this category: « Lounge